Fenster in der Wand zu achten – Verhinderung der s.g. Schießschartenbildung. Die straßenseitige Schmuckfassade bleibt ungedämmt. Alle rückwärtigen Fenster und Dachflächenfenster werden durch 3-fach verglaste Elemente förderfähig ersetzt. In der Schmuckfassade werden hochwertige 2-fach Wärmeschutzverglasungen verbaut, auf stilgerechte Teilung und Sprossung der weißen Holzrahmen ist zu achten. Die Kellersohle wird abgebrochen und alle Innen- und Außenwände um 60 cm abgefangen. Einbau einer neuen Stb-Sohle mit bituminöser Abdichtung gegen aufsteigende Feuchte. Schwimmender Anhydritestrich auf 10 cm PUR/PIR 023.

Der Fernwärmeanschluss bleibt erhalten. Innen liegende Räume erhalten eine Abluftanlage, die Nachströmöffnungen werden als Fensterfalzlüfter in die Fenster integriert.