Sanierungskonzept

Das freistehende Einfamilienhaus aus dem Jahre 1935 steht in Hamburg Rahlstedt. Für das Wohnhaus wurde gemäß DIN 4108-6/4701-10 ein umfassendes Sanierungskonzept entwickelt, durch welches der Qualitätsstandard eines Effizienzhaus 115 erreicht werden soll und gleichzeitig die Klinkerfassade bewahrt bleiben soll.

Das Satteldach soll durch eine Unter-, Zwischen- und Aufsparrendämmung mit insgesamt 28 cm MiWo 032 förderfähig saniert, alle Fenster sollen durch förderfähige Elemente ersetzt werden. Die Außenwände sind teilweise 1-schalig und 2-schalig. Die Luftschicht der 2-schaligen Bauteile wird mit einer Kerndämmung 7 cm 035 ausgeblasen und alle Außenwände mit einer Innendämmung 6 cm 035 unter Beachtung aller Wärmebrücken behutsam gedämmt.