Holzständerbauweise ersetzt und durch eine 3-fach-Verglasung-Schiebeelement-Fassade der Firma skyframe geschlossen. Die Brüstungen aller anderen Fenster wurden abgebrochen und mit Passivhaus zertifizierten Kunststofffenstern Uw=0,7 geschlossen. Diese Fenster wurden vor dem Mauerwerk und in dem 200 mm starken WDVS wärmebrückenfrei montiert. Die Flachdächer erhielten eine 2-lagige 300 mm starke XPS-Aufsparren-Dämmung. Die Sparren wurden einzeln verkleidet und somit eine ca. 25 cm größere Raumhöhe erzielt. Die 1. Lage wurde als Installationsebene aller techn. Leitungen genutzt, da im Sohlenbereich keine Installationen möglich waren. Der vorhandene schw. Estrich wurde durch einen neuen schw. Anhydritestrich auf Vakuum-Isolations-Paneelen VIP 007 ersetzt. Die modularen Skylights der Firma Velux wurden von Sir Norman Forster designed