Sanierungskonzept

Das 4-geschossige Mehrfamilienhaus befindet sich in Hamburg-Wilhelmsburg und ist somit im Einzugs- und Förderbereich der IBA - der Internationalen Bauausstellung Hamburg. Das als Blockrandbebauung ausgebildete Gebäude direkt am Stübenplatz weist im rechten Fassadenteil eine attraktive Fassadengestaltung aus Putz- und Klinkerelementen auf, während die linke Fläche durch Kriegseinwirkung und behelfsmäßigem Wiederaufbau sehr schlicht gehalten ist. Dieser Fassadenteil soll mit einer PV-Anlage zeitgemäß gestaltet werden. Hofseitig befindet sich im EG ein großflächiger Gewerbeanbau, der ursprünglich als Kino genutzt wurde und heute als Einzelhandelsfläche dient. Der Bauherr plant hier zukünftig seine Schlachterei zu betreiben. Auf der Grundlage einer ausführlichen Energieberatung wird für das Wohngebäude folgende Komplettsanierung entwickelt: 100 mm EPS-WDVS 032 +