sich eine für das Baujahr typische Wohnung mit großzügigen, repräsentativen Wohnräumen, einem Schlaf- und einem Kinderzimmer und untergeordneten und somit kleinen Funktionsräumen wie Bad und Küche. Der Keller wurde rein zu Lagerzwecken benutzt. Im Dach befand sich lediglich eine Bodenkammer, wahrscheinlich für ein Kindermädchen.

3. spätere Umbauten:

Seit dem Ursprungszustand wurden diverse Umbauten vorgenommen:
3.1. Sukzessiver Ausbau des Daches zu einer abgeschlossenen Wohnung.
Bereits im Jahre 1933 wurde durch eine Gaubenkonstruktion die Dachlandschaft Richtung Süd-Westen  aufgebrochen, um durch mehr Stehhöhe zusätzlichen Wohnraum und eine Belichtungs-/