QS-Sanierung

Die Investitions- und Förderbank Hamburg IFB bietet vielschichtige Förderprogramme im Rahmen der Wohnungssanierung (Förderrichtlinie Wärmeschutz im Gebäudebestand und Förderrichtlinie Modernisierung von Mietwohnungen). Vorraussetzung für die Gewährung von Zuschüssen ist die Beauftragung eines zusätzlichen Qualitätssicherers nach dem 4-Augen-Prinzip. Hierfür wurde mein Büro auf der Grundlage von Referenzen und umfangreichen Zusatzausbildungen qualifiziert und gelistet. Das festgelegte Verfahren umfasst Elemente der Beratung, der Begleitung und der Überprüfung in den Phasen der Planung und Bauausführung. Durch diese baufachliche Vermittlung soll sowohl für den Bauherrn als auch für den Fördergeber gewährleistet werden, dass die technischen Anforderungen des angestrebten energetischen Standards

 

eines Gebäudes – sei es der gesetzliche Standard, IFB-Effizienzhaus 7009, IFB-Effizienzhaus 4009 oder des IFB-Passivhausstandards – erreicht werden. Die Durchführung der Qualitätssicherung ist ein hervorragendes Ziel der Hamburgischen Wohnungspolitik, neben der Sicherung der generellen Bauqualität gilt dies auch insbesondere im Zusammenhang mit der Gewährung von Zuschüssen für besonders gute energetische Gebäudestandards. Der QS liegt ein nach Umfang und Inhalt ausgearbeitetes Konzept für Sanierungsvorhaben zu Grunde. Der darin abgebildete Leistungskatalog wird gemäß der „Übersicht über die ortsübliche Vergütung“ pauschal honoriert.