Passivhaus

Diagram Standard Passivehouse

Wenn Bauherren heute statt einem Passivhaus ein Standardhaus bauen, kann dies nur an einem Informationsdefizit liegen. Unter wirtschaftlichen Gesichts-

 

punkten ist der Passivhaus-Qualitätsstandard der einzig vernünftige. In den letzten 20 Jahren wurden weltweit inzwischen ca. 20.000 Passivhäuser aller möglichen Nutzungen gebaut - eine ausreichend hohe Zahl evaluiert. Den geringen Mehrkosten von ca. 5 % gegenüber einem Gebäude im herkömmlichen EnEV-Mindeststandard stehen erheblich höhere Energiekosteneinsparungen gegenüber. Insbesondere im sozialen Wohnungsbau spielt die Warmmiete eine für Familien unterer Einkommen eine oft existentielle Bedeutung. Dass nach wie vor Wohnbauten nach einem veralteten energetischen Qualitätsstandard gebaut werden, ist sozial unverantwortlich.

3 Thesen:

„Ein Passivhaus ist so stark gedämmt, dass es über die sowieso vorhandene Komfortlüftung beheizt werden kann!